Ortsgruppe

Nach dem Verbot der seit 1895 in Österreich und seit 1905 in Deutschland bestehenden Naturfreunde-Bewegung während der NS-Zeit gründet sich schon 1945 der "Touristenverein Die Naturfreunde" neu. Es bildet sich bald auch wieder eine Ortsgruppe München.

Wahrscheinlich 1949 bildet sich als Untergruppe der Münchener Naturfreunde die "Sektion Almfried" mit ihrem Kerngebiet München-Laim. 1972 wird die Münchener Organisation umgestaltet, es entsteht ein Bezirk München in der bayrischen Naturfreunde-Organisation mit eigenständigen Ortsgruppen als eV. Dieser neue Verein heißt also ab 01.01.1973 "Ortsgruppe München Laim" im "Touristenverein Die Naturfreunde" Deutschlands.

2001 beschließen die Naturfreund auf ihrem Bundeskongress eine Namensänderung, sie nennen sich jetzt:  NaturFreunde Deutschlands- Verband für Umweltschutz, sanftenTourismus, Sport und Kultur. Als Teil dieser großen internationalen Organisation, an der Spitze die "NaturFreunde Internationale" , kann die Ortsgruppe München -Laim ihren Mitgliedern nicht nur das eigene, "lokale" Programm und ihre Hütte, sondern auch alle nationalen und internationalen Veranstaltungen und Vergünstigungen speziell in allen Naturfreunde-Häusern weltweit anbieten. Die Ortsgruppe hat derzeit etwa 110 Mitglieder im Altersspektrum von 1 bis 90 Jahre.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok